Novedades
10 de Abril 2017

Die Technische Hochschule Wildau zu Gast am Instituto Ballester

Auf Einladung des Studienberaters Marco Kristen, stattete Frau Denise Tarbuch (International Office, TH Wildau) am 28.03. der Deutschen Schule Instituto Ballester einen Besuch ab. „Wo ist denn Wildau?“, so ein Schüler gleich zu Beginn des Vortrags. Das konnte schnell geklärt werden. Wildau ist eine kleine Stadt südöstlich von Berlin. Zur dortigen Technischen Hochschule unterhält das Instituto Ballester seit 2009 eine Kooperation. „Die Technische Hochschule Wildau ist eine innovative und zukunftsorientiere Hochschule im grünen und seereichen Gürtel der Hauptstadt Berlin.“, so Frau Tarbuch und erklärte weiter, „Studierende finden bei uns auf einem modern gestalteten und traditionsreichen Campus optimale Studienbedingungen in den Bereichen Ingenieur- und Naturwissenschaften, Wirtschaft, Informatik und Recht.“ Aufgrund direkter Kontakte zu Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft, sowie einer kompetenten Beratung durch den hochschuleigenen Career-Service bestehen dazu optimale Voraussetzungen für einen Berufseinstieg nach dem Studium. „Es steht für uns im Fokus, Abschlussschüler des Instituto Ballester als Studenten für unsere Hochschule zu gewinnen.“ Frau Tarbuch, selbst in Buenos Aires geboren, steht bei einer Bewerbung auch als direkte Ansprechpartnerin für die Schüler zur Verfügung. „Es war total motivierend sie zu hören. Ich habe richtig Lust auf Deutschland bekommen“, so eine Schülerin nach dem Vortrag. Durch die Kooperation mit dem Instituto Ballester haben die Schüler aber noch weitere Vorteile an der TH Wildau. Neben umfangreicher Hilfe bei der Studienwahl und der Einschreibung, erhalten die Schüler auch einen garantierten Platz im Studentenwohnheim auf dem Campus der Hochschule. „Das ist natürlich ein wichtiger Aspekt bei der Wahl eines Studiums in Deutschland. Und macht Wildau für mich zusätzlich interessant“, so ein Schüler, der sich für ein Ingenieur-Studium in Deutschland interessiert. „Wir werden die Kooperation weiterhin aktiv pflegen und hoffen, den ein oder anderen Schüler für Wildau begeistern zu können,“ erklärte Studienberater Marco Kristen anschließend. In diesem Sinne wurde auch schon ein Hochschulbesuch von Schülern im Zuge des Austauschprogramms mit Deutschland für dieses Jahr festgelegt. „Dann kann man sich auch vor Ort davon überzeugen, dass die TH Wildau eine gute Wahl ist, wenn es um ein Studium in Deutschland geht“, so Frau Tarbuch zum Abschluss eines interessanten Vormittags am Instituto Ballester.

Marco Kristen, Studien- und Berufsberater am Instituto Ballester

Schulen Partner der Zukunft DAS IBO WDA Embajada de Alemania en Buenos Aires CAI KMK Kultusminister Konferenz AHK Argentina AGDS Goethe Institut
Villa Ballester / San Martin 444 - B1653LXJ Villa Ballester / Tel.: 4768-0760 Fax: 4738-3512
Villa Adelina / Ing. Silveyra 3739 - 1605 Carapachay / Tel.: 4766-4815 / 4763-1447 /1547
Seguinos en